Skoda - Kauba P. 14 - 01

Der Skoda Kauba Höchstgeschwindigkeitsjäger
befand sich am Ende des Krieges im Projektstadium, an dem 80 tschechische und 40 deutsche Konstrukteure arbeiteten.

Das Flugzeug wurde um das von Dr. Eugen Sänger entwickelte Staustrahlrohr,
1,5 m Durchmesser und 10 m Länge,
herum gebaut !

Es sollte Kohle und Diesel Öl verbrennen und wurde schon erfolgreich auf einer Do 217 E-2
getestet.

Der Pilot sollte liegenderweise diesen Jäger steuern, sowie auf einem abwerfbaren Dreiradfahrwerk starten und auf einer am Rumpf angebrachten Kufe landen
(siehe Me-163 "Komet").

*

The Skoda Kauba highspeed fighter was a projekt at the end of war, where 80 czech and 40 german constructors were working on.

This plane was build around the "Staustrahlrohr", 1,5 meter diameter and 10 meter length, developed by Dr. Eugen Sänger !

It should be burn cole and diesel oil and was well tested on a Do 217 E-2.

The pilot should be lying in the plane.
Starting, 3 wheeled wagon, and landing, a tub on the roof, was planned as in a Me - 163 "Komet".

 


*

Technische Daten:
Tech data:

Spannweite/ span : 7,00 Meter
Länge/ lenght: 9,85 Meter

*


Skoda - Kauba P. 14-01 Modell.

Bild/pic
comming soon !

A+V Resin Modell 1/72 (Czech)


*

24 / July / 2000

Hagelkorn
& Enzian
2000-2004 by Frost